Kreativer Trader John F.Carter

Trader und Fondsmanager  John F. Carter ist Autor des Buches „Mastering the trade“. Er beschreibt bewerte Techniken zum Handel von Intraday Setups. Einige von  John F. Carters Strategien wurden in den NanoTrader aufgenommen.

Kostenlos verfügbar von John F. Carter im NanoTrader Trading-Plattform
Trading Strategien und Signale : 21:52
  : LOHP
  : HOLP
Trading Tools : –
Videos von Webinaren : –
Store : –

Testen Sie eine kostenlose real-time Demo der NanoTrader Full Trading-Plattform


1. DIE 21:52 TRADING STRATEGIE

Die 21:52-Strategie wurde durch den Trader und Autor John F. Carter in seinem Buch "Mastering the trade" entwickelt. Diese Daytrading Strategie konzentriert sich auf Marktgeschehnisse innerhalb der letzten 45 Handelsminuten der US-Märkte.

21:30 ist allgemein als Schlüsselzeitpunkt im späten Handel bekannt. Die Strategie wird vornehmlich auf die beiden größten amerikanischen Börsenindizes (Dow Jones und S&P 500) angewandt. Dies geschieht um exakt 21:52 MEZ. Eine einfache Trading Strategie, welche vom irrationalen Tradingverhalten nach dem Schlüsselzeitpunkt um 21:30 zu profitieren versucht.

Dieses Beispiel des S&P 500 zeigt ein Kauf-Signal.

Trader John F. Carter: die 21.52 Strategie.

Video: Mehr erfahren über die 21:52 Strategie

Die Erfahrungen eines Experten...

"Auf Grund der beschränkten Daten konnten wir die 21:52-Strategie nur sehr bedingt testen. Zu bedenken ist, dass Carter sein Buch bereits 2005 veröffentlicht hat. Das ist in der Trader-Welt eine halbe Ewigkeit. Es ist möglich, dass die Strategie Anfang des Jahrtausends gut funktioniert hat, aber es ist genauso denkbar, dass die starke Zunahme der Algorithmen im Trading die gute Wirkung dieser Strategie verhindert. Was man allerdings sehr wohl aus ihr lernen kann, ist das genaue Beobachten der Marktteilnehmer und der Versuch, daraus Profit zu schlagen."

Testen Sie eine kostenlose real-time Demo der NanoTrader Trading-Plattform mit dieser Strategie

2. DIE LOHP (LEERVERKAUF) UND HOLP (KAUF) TRADING STRATEGIEN

a. LOHP steht für "Low of the High Period". Ein recht schwieriger Name für eine einfache Strategie. Hier die erforderlichen Kriterien für das Entstehen eines Short Signals.

Trader John F. Carter: die LOHP Trading Strategie.

1: Suchen Sie einen Schlusskurs, der über 20 Perioden gesehen den höchsten Schlusskurs darstellt. 

2: Identifizieren Sie den Balken mit dem höchsten Hoch der letzten 20 Perioden. Dies ist oft, aber nicht immer der letzte Balken.

3: Identifizieren Sie den Tiefstkurs dieses Balkens. Eröffnen Sie anschließend eine Short-Position nach dem ersten Schlusskurs, der unterhalb dieses Tiefs liegt.

Nach dem ersten Kurs, der unter dem Tief jenes Balkens mit dem höchsten Hoch der 20 Perioden (2), schließt, wird eine Short-Position eröffnet.

John F. Carter wendet diese Strategie auf alle Instrumente an. Üblicherweise handelt er damit auf Basis eines Tagescharts. Nichtsdestotrotz kann die Strategie auf alle Aggregationen, inklusive kleinerer Zeitfenster wie 60‘ oder 30‘ Minuten für den Intraday-Handel verwendet werden.

Die LOHP Strategie verwendet lediglich einen Stop und kein Profit Target.

Trader John F. Carter: Autor des Buch Mastering the Trade.

1: Der Stop wird auf das Hoch jenes Balkens gesetzt, der das höchste Hoch der 20 Perioden gebildet hatte (1).

2: Ist die Position zwei Perioden später noch offen, wird der Stop nachgezogen und zwar auf das Hoch des vorletzten Balkens (2).

b. HOLP steht für "High of the Low Period". Es ist die Spiegel-Strategie des LOHP Strategie.

Die folgenden Beispiele zeigen die guten Ergebnisse, die mit diesen Strategien erzielt werden können, wenn die richtige Strategie im richtigen Markttrend angewendet wird! 

Dieser Screenshot zeigt die HOLP Kauf-Strategie in einem Bullenmarkt. Das Ergebnis ist gut.

Trading Strategien von John F. Carter

Dieser Screenshot zeigt die LOHP Leerverkauf-Strategie im gleichen Bullenmarkt wie oben. Das Ergebnis ist logischerweise nicht gut.

Erfolgreiche Trader Strategien von John F. Carter.

Mehr erfahren über die LOHP und HOLP Strategien

Testen Sie eine kostenlose real-time Demo der NanoTrader Trading-Plattform mit diesen Strategien

Die Erfahrungen eines Experten...

"Die HOLP-Strategie von John F. Carter entfaltet seine optimale Wirkung, wenn es dem Trader gelingt, sie „im richtigen Moment“ einzusetzen. Dies ist aber nun bekanntlich einer der Schwierigkeiten an der Börse: zu erkennen, wann ein Trend einsetzt und wann dieser beendet ist oder korrigiert wird. Carter überlässt dies leider dem Trader, dies herauszufinden.

Möglicherweise kann ein Trader, der verschiedene Märkte mit diesem Ansatz gleichzeitig trackt, herausfiltern, in welchem Markt die Chancen gerade am besten sind. In Kombination mit der analogen LOHP-Strategie für Bärenmärkten ließe sich vielleicht eine profitable Gesamtstrategie erarbeiten. Es braucht aber viele Tests. Für Anfänger sind Carters Strategien von daher nicht die besten."


Die Erfahrungen eines Traders mit Broker WH SelfInvest...

Herzlichen Dank für das heutige Webinar.  Ich habe den Eindruck, das WH Selfinvest wirklich alles zeigt, damit man Erfolg haben kann und nicht wie andere Plattformen, die die wichtigsten 20 Prozent weglassen. B.S.

Nehmen Sie an kostenlosen Trading Webinaren und Seminaren teil.
Testen Sie eine kostenlose real-time Demo der NanoTrader Full Trading-Plattform.

Copyright 2017. WH Selfinvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland

Zurück nach oben