Sie sind hier

Rob Hoffman: Der inventory retracement trade

Inventory Retracement Rob Hoffman

Ein preisgekrönter Handelsansatz. Die von Rob Hoffman entwickelte und eingesetzte Inventory Retracement Bar (IRB)-Strategie diente ursprünglich dazu, Trading-Wettbewerbe weltweit zu gewinnen. Inzwischen ist der Ansatz eine der beliebtesten Möglichkeiten, um festzustellen, wo ein kurzfristiger Gegentrend-Aktienbestand institutioneller Anleger versiegt ist. Dann ist es an der Zeit, wieder in die ursprüngliche Trendrichtung zu handeln. Wir zeigen Ihnen, wie man erkennen kann, wann die Bedingungen gegeben sind, um den Trade auszuführen, und wie Sie die Ein- und Ausstiege festlegen können.


WH SelfInvest mit herausragendem Ergebnis beim Deutsches Kundeninstitut.

WHS Broker

  • Gesamtergebnis: 5 von 5 Sternen, Note: sehr gut.
  • Handel: 5 von 5 Sternen. Note: sehr gut.
  • Handelsplattform: 5 von 5 Sternen. Note: sehr gut.
  • Mobiles Traden: 5 von 5 Sternen. Note: sehr gut.
  • Kundenservice: 5 von 5 Sternen. Note: sehr gut.
  • Ordermöglichkeiten: 5 von 5 Sternen. Note: sehr gut.

Testen Sie jetzt die NanoTrader Trading-Plattform von Broker WH SelfInvest.


WAS IST DER INVENTORY RETRACEMENT TRADE?

Der Inventory Retracement Trade ist eine Strategie, mit deren Hilfe der Anleger in der Lage ist, bestimmte Aktivitäten von institutionellen Händlern zu erkennen, die dem aktuell vorherrschenden Trend zuwiderlaufen. Mit dieser Strategie können Sie Einstiege identifizieren, wenn die kurzfristige Gegentrend-Aktivität aufhört und der Markt wahrscheinlich bereit ist, seinen ursprünglichen Trend wieder aufzunehmen.

Unter Investoren ist der Mythos verbreitet, dass Institutionen wie Wölfe in Rudeln unterwegs sind. Doch die Realität sieht anders aus. Das institutionelle Anlagegeschäft ist schließlich hart umkämpft, und den betroffenen Firmen geht es primär um sich selbst – also um ihre eigenen Ziele und Performance-Kennzahlen –, um für potenzielle Anleger möglichst attraktiv zu erscheinen.

Mit der hier präsentierten Strategie soll nun festgestellt werden, wann eine oder eine Handvoll von Institutionen Bestände aus dem Markt nimmt oder auf den Markt wirft und von der aktuellen Marktrichtung abweicht, wodurch ein kurzfristiges Retracement gegen den Trend verursacht wird. Anschließend schauen wir, ob der betreffende Markt seinen früheren Trend wieder aufnimmt, wenn jene kurzfristigen institutionellen Gegentrend-Aktivitäten aufgehört haben – wenn also ihre Aktienpositionen entsprechend aufgelöst wurden oder werden.


Kostenloses E-Book für Sie ...

TA Indikatoren


MERKMALE

Halten Sie bei einem Aufwärtstrend Ausschau nach 
 Candles, die bezüglich ihrer Tagesspanne 45 Prozent oder mehr von ihrem Hoch entfernt eröffnen und schließen. Umgekehrt halten Sie bei einem Abwärtstrend Ausschau nach Candlestick-Bars, die bezüglich ihrer Tagesspanne 45 Prozent oder mehr von ihrem Tief entfernt eröffnen und schließen. Dies sind Inventory Retracement Bars (IRBs, siehe Beispiele in Bild 1).

Bild 1 zeigt zur Veranschaulichung vier einzelne Beispiele für IRBs in einem Aufwärtstrend und vier weitere Einzelbeispiele in einem Abwärtstrend. Dargestellt sind jeweils Kerzen, die bezüglich ihrer Tagesspanne 45 Prozent oder mehr von ihrem Hoch entfernt eröffnen und schließen (in einem Aufwärtstrend, siehe Beispiele links) beziehungsweise umgekehrt (in einem Abwärtstrend, siehe Beispiele rechts).

IRB

Demo Trading-Konto

ERMITTLUNG DES TRENDS

Ein einfacher Ansatz zur Trendermittlung besteht darin, den exponentiellen Gleitenden Durchschnitt über 20 Tage (EMA 20) zu betrachten und sich zu fragen, ob er etwa in einem Winkel von 45 Grad verläuft, und zwar auf der Basis des Zeitrahmens, den man handeln will. Der nächsthöhere Zeitrahmen über dem, den man handeln will, sollte sich in der gleichen Richtung bewegen.

Wenn Sie beispielsweise mit einem 5-MinutenChart traden und es sich um einen Aufwärtstrend handelt, sähen Sie gern, dass sich Ihr 15-Minuten-Chart auch in einem Aufwärtstrend befindet. Wenn es sich auf der höheren Zeitebene um einen Seitwärtstrend oder – schlimmer noch – um einen Trend in entgegengesetzter Richtung handelt, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Trade keinen Erfolg hat.

DIE EINSTIEGSSTRATEGIE

Sobald ein IRB und ein echter Trend erkannt sind, besteht der nächste Schritt darin, den Markt weiter zu beobachten. In einem Abwärtstrend warten Sie darauf, dass der Kurs einen Tick beziehungsweise einen Cent unter das Tief des IRBs ausbricht.

In einem Aufwärtstrend halten Sie danach Ausschau, ob der Markt einen Tick/Cent über das Hoch des IRBs ausbricht. Vorzugsweise – aber unbedingt erforderlich ist dies nicht – sollte der Kurs dann innerhalb der nächsten 20 Bars nachhaltig unter beziehungsweise über den IRB ausbrechen, und zwar wieder auf der Basis des Zeitraums, den Sie traden. Wenn Sie beispielsweise mit einem 2-Minuten-Chart traden, sähen Sie im Idealfall gerne in den nächsten 40 Minuten den tatsächlichen Ausbruch.

DIE AUSSTIEGSSTRATEGIE MIT DEM TRAILING-STOPP

Viele Händler nutzen Kursziele, doch die hier bevorzugte Methode, die sich mehr an Unterstützung und Widerstand orientiert, basiert auf einem Trailing-Stopp. Dies stellt sicher, dass Sie nicht im Zuge von Rücksetzern zu Ungunsten Ihrer Position Gewinne wieder abgeben müssen.

Typischerweise empfiehlt es sich, einen TrailingStopp für erzielte Gewinne so zu setzen, dass Sie 50 Prozent des Buchgewinns absichern. Erst wenn sich der Kurs einer wichtigen Unterstützung oder einem wichtigen Widerstand nähert, sollten Sie den Stopp auf 90 Prozent des Buchgewinns heranziehen. Zu den wichtigen Leveln gehören die großen Fibonacci-Marken, Vortageshochs und -Tiefs, Tages-, Wochen- und Monats-Pivot-Punkte und so weiter. Wenn Sie sich bei dieser Strategie möglichst wohl fühlen wollen, sollten Sie vorzugsweise die Unterstützungs- und Widerstandslevel nutzen, die von Ihnen selbst favorisiert werden.

STOPP-MANAGEMENT

Auf der Grundlage dieser Handelsstrategie besteht nach dem Einstieg die Erwartung, dass der Markt sich weiterhin in die ursprüngliche Richtung bewegen wird, nachdem er einen kurzzeitigen Rücksetzer gegen den Trend erlebte, der von den institutionellen Anlegern ausgelöst wurde. Häufig wird sich der Markt nach dem Durchbrechen der IRBs im Zuge eines schnellen Marktgeschehens und größerer Ranges rapide beschleunigen, da alle Marktteilnehmer sich langsam bewusst werden, dass es sich bei dem kurzen Rücksetzer lediglich um eine Unterbrechung der vorherigen Bewegung gehandelt und der Markt sich quasi selbst wieder eingeholt hat.

Sobald also ein Trade eingegangen wurde, sollte der Kurs keine Korrektur zurück bis über die entgegengesetzte Seite des IRBs hinaus vornehmen. Wenn beispielsweise der Trade in einem Abwärtstrend einen Tick/Cent unterhalb des Tiefs des IRBs eingegangen wird, sollte der Kurs keine Kehrtwende mehr bis hin zu einem Tick/Cent über das Hoch dieses IRB machen. Andernfalls kann der Markt ein ausgeprägteres Umkehrmuster bilden. Sollte diese Kehrtwende eintreten, sollten Sie mit Verlust aus der Position aussteigen.


Bester Broker Brokervergleich

„Eins muss man ihnen lassen, der Kundensupport (auch für "NochnichtKunden") ist in der Tat sehr überzeugend, wie auch oft in Foren erwähnt wird. ” – Ethan

„Vielen Dank für Ihre ausführliche Erklärung. Ich bin immer wieder von dem guten Support bei WH Selfinvest beeindruckt! “ – Barbara

„Vielen Dank für die super schnelle Antwort. Bester Service. absolut TOP!!!” – Marcel 


Bild 2 zeigt einen Beispiel-Trade in einem Abwärtstrend. Der schwarze senkrechte Pfeil markiert den Inventory Retracement Bar (IRB). Der schwarze waagerechte Pfeil zeigt wenig später den Einstieg in den Short Trade, als der Kurs das Tief des IRBs nach unten durchbricht.

Trading-Strategie Inventory Retracement

Demo Trading-Konto

WANN MAN DIE STRATEGIE NICHT NUTZEN SOLLTE

Diese Strategie wurde in erster Linie entwickelt, um Trendfortsetzungen nach einem Gegentrend zu erkennen und davon zu profitieren. Daher ist dieser Trade unter den Bedingungen eines sich seitwärts bewegenden Marktes nicht zu empfehlen, da dann eine solche Fortsetzung oft ausbleibt.

WARUM DIESE STRATEGIE FUNKTIONIERT

Im Allgemeinen tendiert der Markt dazu, direktional zu verlaufen, und zwar erfahrungsgemäß mit möglichst wenigen Privat-Tradern, die bei der Bewegung in die richtige Richtung dabei sind. In einem Aufwärtstrend begehen sie mit hoher Wahrscheinlichkeit folgende drei Dinge:

  1. Käufer werden davon abgelenkt, Long Trades einzugehen, wenn sie Rücksetzer von den vorherigen Hochs sehen, die sie so erschrecken, dass sie glauben, die Bewegung sei vorbei.
  2. Im Zuge von Rücksetzern geben Verkäufer sich der falschen Hoffnung hin, dass alle Short Trades, die sie vorher bei einem Aufwärtstrend eingegangen waren, endlich anfangen zu funktionieren.
  3. Käufer, die während rapider weitreichender Kursanstiege in der Hoffnung auf einen noch größeren Höhenflug beim Hoch gekauft haben, werden während des Rücksetzers ausgestoppt. 

Sobald auf Basis dieser drei Effekte ein IRB nach oben erscheint und durchstoßen wird, bewegt sich der Markt mit erhöhter Wahrscheinlichkeit weiter aufwärts, ohne dass sich all jene oben erwähnten Händler auf der richtigen Seite des Marktes befinden.

In einem Abwärtstrend können Sie entsprechend mit den folgenden drei Dingen rechnen:

  1. Verkäufer werden davon abgelenkt, Short Trades einzugehen, wenn sie Rücksetzer von den vorherigen Tiefs sehen, die sie so erschrecken, dass sie glauben, die Bewegung sei vorbei.
  2. Im Zuge von Rücksetzern geben sich Käufer der falschen Hoffnung hin, dass alle Long Trades, die sie vorher in einem Abwärtstrend eingegangen waren, endlich anfangen zu funktionieren.
  3. Verkäufer, die während eines rapiden weitreichenden Kursrückgangs in Erwartung eines weiteren Verfalls beim Tief verkauft haben, werden während des Rücksetzers ausgestoppt.

Sobald auf Basis dieser drei Effekte ein IRB nach unten erscheint und durchstoßen wird, bewegt sich der Markt mit erhöhter Wahrscheinlichkeit weiter abwärts, ohne dass sich all jene oben erwähnten Händler auf der richtigen Seite des Marktes befinden.

WICHTIGE PUNKTE, DIE SIE BEHERZIGEN SOLLTEN

Kein IRB erhält deswegen mehr Gewicht, weil sein Schlusskurs oberhalb oder unterhalb des Eröffnungskurses liegt (das heißt, dass es egal ist, ob es sich um eine grüne oder rote Kerze handelt).

Denken Sie außerdem auch an das Konzept der Überdehnung. Wenn der IRB gegenüber der Average True Range (ATR) der letzten 10+ Bars eine außergewöhnlich hohe Range hat, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass das erneute Durchbrechen des IRBs scheitert. Dies führt dann eher zu einem ungünstigen Einstieg, der mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Rückkehr zum Mittelwert bedeutet, da der Großteil der Dynamik verpulvert und die Gewinnchance weitgehend vertan ist, nachdem die große Spanne bis zur anderen Seite des IRBs zurückgelegt wurde. In diesem Fall steht der  Trader also nur mit einem geringen Gewinnpotenzial und einem großen Abstand zum Stopp da, was offensichtlich kein optimales Setup ist.

Verwenden Sie ein bewährtes Tool der Technischen Analyse, um gute Trends zu erkennen. Wenn Sie keine konkrete Idee haben, was Sie verwenden können, traden Sie in Richtung eines EMA 20 mit einem Winkel von etwa 45 Grad.

Diese Strategie hat vielfältige Anwendungsmöglichkeiten quer durch alle Märkte und Anlageklassen. Neben dem Handel mit konventionellen Aktien, Futures und Forex-Instrumenten können Trader beispielsweise auch erwägen, mit dieser Strategie Aktien zu analysieren, um sie dann mit Optionen zu handeln. Hierfür eignen sich insbesondere im Geld liegende Optionen mit hohem Delta als Idee für aktive Trader.

FAZIT

Wir haben Ihnen hier eine einfache, preisgekrönte Strategie gezeigt, die Sie „mit nach Hause nehmen“ und erkunden können. Sie verfügen damit über ein ausgezeichnetes Tool, mit dessen Hilfe Sie feststellen können, wo andere Trader die Bewegungen der Märkte falsch einschätzen. Es zeigt, wo Institutionen sich vorübergehend vom Trend entfernen, weil sie kurzfristig Zukäufe zum Bestand tätigen oder Bestände auflösen. Sobald diese Transaktionen ausbleiben, kann der Gesamtmarkt den übergeordneten Trend wieder aufnehmen – und damit Tradern die Möglichkeit bieten, wieder in Richtung des Gesamttrends zu handeln.


Kostenlose E-Books zum herunterladen ...

Fibo Trading

Scalper

Futures

Trader


 

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2019. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben