Sie sind hier

Joe Ross über sein bekanntestes Setup: den Ross-Haken

Joe Ross: Der Ross-Haken ist eigentlich ganz einfach. Eines der ältesten Muster der Welt ist das 1-2-3- oder auch ABC-Hoch beziehungsweise -Tief. Wenn nun der Punkt Nummer 2 gebrochen wird und die Kurse anfangen, in eine Richtung (nach oben oder unten) zu tendieren, kommt irgendwann der Moment, an dem sich die Bewegung erschöpft und die Kurse – meist vorübergehend – aufhören, in Trendrichtung zu laufen. Diese Kerzen werden dann als Ross-Haken bezeichnet. Sie bezeichnen jede Nicht-Fortsetzung der Kurse in Richtung des Trends, und zwar vom Ausbruch des Punktes Nummer 2 an, der den Trend begonnen hat. Die Ross-Haken können in einem Trend so lange immer wieder auftreten, bis die Kurse ein 1-2-3-Muster in die entgegengesetzte Richtung bilden oder in eine Konsolidierungsphase übergehen. Wichtig ist, dass ein Ross-Haken nur auftreten kann, wenn die Kurse einen Trend aufweisen. Entweder direkt nach dem Ausbruch aus einer Konsolidierung oder aber später im Trendverlauf.


FuchsBriefe Brokerwahl.


Ich zeige Ihnen einen bestimmten Chart, mit dem ich eine Reihe von Dingen (siehe Bild 1) erkläre. Dieser Chart enthält etwas, das Sie später überraschen wird. In Bild 1 sehen wir, dass der Kurs sich in der Konsolidierungsphase befand. Er ist sodann aus der Konsolidierung ausgebrochen und erfuhr anschließend eine Korrektur, womit sich ein Ross-Haken (RH) bildete. Jede Nicht-Fortsetzung des Kurses in Richtung eines Ausbruchs aus der Konsolidierung ist ein Ross-Haken. Der Kurs begann dann, einen anhaltenden Trend aufzuweisen. Bei jedem weiteren Mal, als der Kurs anschließend das neue höhere Hoch nicht halten konnte und eine kurze Korrektur einleitete, bildete sich erneut ein Ross-Haken aus. Zum Schluss sehen wir den Punkt Nummer 1 einer 1-2-3-Hoch-Formation. Anfangs war dieser Punkt 1 auch ein Ross-Haken. Der Ross-Haken wurde dann zum Punkt 1, als der Kurs den Punkt 2 eines 1-2-3-Hochs bildete und nach unten durchbrach, was einen Abwärtstrend definierte. Ganz am Ende sehen wir, dass der Kurs sich nicht niedriger bewegte und so einen weiteren Ross-Haken bildte – dieses Mal in umgekehrter Richtung. Ein Bruch des allerletzten Ross-Hakens würde einen Abwärtstrend etablieren.

Bild 1. Ross-Haken. Ein Trend beginnt mit dem Ausbruch aus einer Konsolidierung oder dem Bruch des Punkts Nummer 2 einer 1-2-3-Formation. Ein Ross-Haken ist dann jede Nicht-Fortsetzung der Kurse in Richtung des eingeschlagenen Trends – und zwar vom Ausbruch des Punktes Nummer 2 an, der den Trend begonnen hat. Die Ross-Haken dauern an, bis die Kurse ein 1-2-3-Muster in der entgegengesetzten Richtung bilden oder in eine Konsolidierungsphase übergehen.

Joe Ross-Haken

Kostenlose Demo.



 

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben