Sie sind hier

Rohstoffe – Silber Glänzt noch immer

Februar 2019. Beim Edelmetall Silber ist ein beginnender Aufwärtstrend kaum zu übersehen. Seit Mitte November klettern die Notierungen des laufenden Silber-Terminkontrakts an der New York Mercantile Exchange (COMEX) deutlich an. Notierte die Feinunze Silber vor rund zweieinhalb Monaten zeitweise sogar unterhalb der 14 USD-Marke, übersprang der Silberpreis Ende Januar sogar die Marke von 16 USD je Feinunze und handelte mit 16,16 USD auf einem Sechseinhalbmonatshoch.

In der Spitze stieg der Silberpreis um gut 14%. Aus technischer Sicht hat der Silberpreis bei 16 USD je Feinunze ein erstes wichtiges Widerstandsniveau erreicht. Doch es spricht einiges dafür, dass die jüngste und dynamische Rally weitergehen könnte. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital

Silber hat gegenüber Gold weiterhin deutliches Nachholpotenzial. Denn das aktuelle Gold-Silber-Ratio von 83 weist weiter auf eine strukturelle Unterbewertung des weißglänzenden Edelmetalls hin. Auch ist die Anlegerstimmung bei Silber weiterhin nicht von Euphorie geprägt. Zwar werden wegen des Government Shutdowns in den USA seit Jahresbeginn keine COT-Daten (Positionierungen von Silberhändlern an der Terminbörse) mehr veröffentlich. Doch die Mehrzahl der Analysten zeigt sich weiterhin skeptisch, was steigenden Silbernotierungen betrifft.

Silber Trading mit CFD oder Futures.

Das Silver Institute geht dagegen von einer sich im Jahresverlauf verbessernden Stimmung für das Edelmetall aus. Neben einem leichten Anstieg der industriellen Nachfrage, die für rund 60% der gesamten Nachfrage verantwortlich ist, rechnen die Silberexperten auch mit einer abnehmenden Silberproduktion. Die Minenproduktion ist bereits seit mehreren Monaten rückläufig, das Angebot an Altsilber (Recycling) dürfte allenfalls leicht steigen. Unter dem Strich rechnen die Experten mit einer leichten Unterversorgung des Marktes.

FAZIT
Der Aufwärtstrend bei Silber dürfte sich in diesem Jahr weiter fortsetzen. Klettert der Silberpreis nachhaltig über die Marke von 16 USD je Feinunze, ist aus technischer Sicht ein dynamischer Anlauf auf die 17-Dollar-Marke wahrscheinlich. Davon werden auch Aktien von Silber-Explorern profitieren (für Aktieninteressenten haben wir Fuchs-Kapital). Investierte Anleger bleiben an Board, neue Anleger nutzen die aktuelle Konsolidierungsphase um Silber-Long-Positionen aufzubauen.


Wie Du Rohstoffe optimal traden kannst?

Entweder mit Futures

 

oder mit CFDs beim spezialisierten Broker WH SelfInvest.

 

Versuche es mit der fantastischen Trading-Plattform NanoTrader.
Jetzt die einzigartige Demo downloaden.

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2019. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben