Sie sind hier

Rohstoffe – Platin: Spekulation mit Tücken

Februar 2020. Der aktuelle Rücksetzer beim Platin-Preis bietet kurz- und mittelfristig orientierten Anlegern erneut eine gute Möglichkeit, sich innerhalb des Aufwärtstrends zu positionieren. Der Preis ist während der letzten Handelstage deutlich zurück gekommen. Handelte das Edelmetall Mitte Januar noch bei Kursen um 1.050 US-Dollar je Feinunze, sackten die Platinnotierungen in dieser Woche auf knapp 900 US-Dollar je Feinunze ab.

Aus fundamentaler Sicht ist die Lage auf dem Platinmarkt weiterhin angespannt. Laut Analysten des Research-Unternehmens Johnson Matthey hat der globale Platinmarkt im vergangenen Jahr ein Angebotsdefizit in Höhe von rund 200.000 Unzen verzeichnet.


Kostenlose E-Books zum herunterladen:

Kostenloses E-Book Sandra Kalde.TA Indikatoren

FuturesMini DAX Future


Das Defizit ist hauptsächlich auf eine rekordhohe Investmentnachfrage zurückzuführen. Die Branchenexperten schätzen diese auf auf 1,1 Millionen Unzen. Bleibt die Investmentnachfrage in diesem Jahr in der Nähe ihres Vorjahreswertes, dürfte auch das Angebotsdefizit weiter bestehen bleiben.

Hinzu kommt, dass auf der anderen Seite der Palladiumpreis in immer schwindelerregende Höhen klettert. Allein seit Jahresbeginn sind die Palladiumnotierungen um rund ein Drittel auf zuletzt 2.675 US-Dollar je Feinunze angestiegen. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass Platin das teure Palladium als Rohstoff bei der Produktion von Autokatalysatoren ersetzt.

Der hohe Preis provoziert eine Umstellung in der Autoindustrie. Platin kommt vor allem in Dieselfahrzeugen zum Einsatz. Doch nun könnte die Substitution in Benzinern im großen Stil anlaufen. Denn der Palladiumpreis ist inzwischen so hoch, dass sich eine Umstellung rechnen dürfte. Aus technischer Sicht ist der Platinpreis bei Kursen um 900 US-Dollar je Feinunze solide unterstützt.

FAZIT

Kurz- und mittelfristig orientierte Investoren nutzen den aktuellen Kursrücksetzer bei Platin, um sich innerhalb des intakten Aufwärtstrends zu positionieren.


Wie Du Rohstoffe optimal traden kannst?

Entweder mit Futures

 

oder mit CFDs beim spezialisierten Broker WH SelfInvest.

Versuche es mit der fantastischen Trading-Plattform NanoTrader.
Jetzt die einzigartige Demo downloaden.

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben