Sie sind hier

Rohstoffe – Platin: Preisrückgang bietet Chance

Juni 2019. Der Platinpreis ist zuletzt kräftig unter Druck gekommen. Notierte das Edel- und Industriemetall Anfang April noch bei Kursen um 920 USD je Feinunze, handelte Platin zu Wochenbeginn kurzzeitig sogar unter 800-USD-Marke. Verglichen mit dem Jahreshoch vor knapp zehn Wochen hat der Platinpreis somit rund 14% verloren.

Für kurz- und mittelfristig orientierte Anleger bietet der aktuelle Preisrückgang eine gute Einstiegsgelegenheit. Denn aus technischer Sicht ist Platin im Kursbereich zwischen 780 USD und 800 USD je Feinunze solide unterstützt. Lediglich während der Finanzkrise 2008/09 wurde diese Unterstützungszone einmal kurzfristig unterschritten.

Fundamental profitiert das Edelmetall aktuell gleich von mehreren Faktoren. Zum einen sorgt die voraussichtlich noch länger anhaltende Niedrigzinspolitik der Notenbanken dafür, dass Anlagen in Edelmetallen wieder attraktiver werden. Während die Notierungen für Gold und Silber in den letzten Tagen bereits deutliche Aufschläge verzeichneten, dümpelt der Platinpreis weiter vor sich hin. Hier besteht somit Nachholbedarf.

 Auf der anderen Seite wird Platin vom Preisanstieg von Palladium profitieren. Der Palladiumpreis kletterte gerade wieder in die Nähe seiner historischen Hochs. Mit aktuell rund 1.522 USD je Feinunze handelt Palladium nur noch rund 90 USD unter seinem Rekordniveau von Ende März. Die hohe Preisdifferenz von aktuell rund 700 USD dürfte mittel- und langfristig dazu führen, dass in der Automobilindustrie Palladium zunehmend durch Platin als Rohstoff zur Herstellung von Katalysatoren ersetzt wird. Zwar dauern solche Anpassungsprozesse ihre Zeit, die Produktionsprozesse müssen technisch umgestellt werden. Doch langfristig dürfte dies die Nachfrage nach Platin steigen lassen – zumindest so lange die Preisschere beider Metalle weiter stark auseinander geht. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital

FAZIT

Das Kursniveau um 800 USD je Feinunze Platin eignet sich auf mittlere und lange Sicht als gute Einstiegsbasis, um an den Preissteigerungen bei Platin zu partizipieren.


Wie Du Rohstoffe optimal traden kannst?

Entweder mit Futures

 

oder mit CFDs beim spezialisierten Broker WH SelfInvest.

Versuche es mit der fantastischen Trading-Plattform NanoTrader.
Jetzt die einzigartige Demo downloaden.

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2019. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben