Sie sind hier

Rohstoffe – Kakao: Preis-Kapriolen

Dezember 2020. Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen zieht der Kakaopreis noch einmal kräftig an. Handelte der Schokoladen-Rohstoff vor rund einem Monat mit etwa 2.250 US-Dollar je Tonne so tief wie zuletzt Ende Juli, kletterten die Kakao-Notierungen vor wenigen Tagen mit mehr als 2.800 US-Dollar je Tonne auf den höchsten Stand seit Ende Februar.



Kakao hat sich binnen eines Monats um knapp ein Viertel verteuert. Dem dynamischen Anstieg folge in den vergangenen Tagen ein herber Rücksetzer. Mit 2.655 US-Dollar je Tonne handelt Kakao inzwischen nun rund 5% unter den Vorwochenhochs.

Diese hohe Volatilität ist ungewöhnlich, hat jedoch einen handfesten Grund. Denn die beiden bedeutendsten Kakao-Anbauländer, Ghana und die Elfenbeinküste, haben kürzlich die Verkaufspreise für Kakao merklich erhöht. Beide Länder stehen für etwa 70% der Weltproduktion des Rohstoffs. Durch die Preiserhöhung soll das Einkommen der lokalen Bauern aufgebessert werden.

Einer der großen Abnehmer von Rohkakao, der US-Schokoladenhersteller Hershey, akzeptierte die Preiserhöhung der Lieferanten aber nicht. Er kaufte den Rohstoff direkt über die Börse ein. Allerdings waren die nachgefragten Mengen so groß, dass der Kakaopreis insgesamt nach oben schoss. Dieses ungewöhnliche Vorgehen kommt eher selten vor.

Ungeachtet des kurzfristigen Nachfrageschubs ist auf mittlere Sicht jedoch nicht davon auszugehen, dass die Kakao-Preise perspektivisch stark ansteigen. Denn die Ernte an der Elfenbeinküste und in Ghana fällt in dieser Saison sehr üppig aus. Die weltweite Kakaonachfrage ist zudem wegen der Corona-Pandemie rückläufig. Daher dürfte der Angebotsüberschuss auf dem weltweiten Kakaomarkt weiter steigen und über kurz oder lang die Preise wieder drücken. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital

FAZIT KAKAO

Angesichts der guten Versorgungslage auf dem Kakaomarkt erscheint die jüngste Preisrally überzogen.



Kostenlose Trading-Webinare und Seminare

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben