Sie sind hier

Aktien kaufen – Merck

März 2019. Charttechnisch orientierte Anleger nehmen sich die Aktie der Merck KGaA auf die Kaufliste. Der Kurs des Chemie- und Life Science-Konzerns klettert in dieser Woche dynamisch in Richtung der 100-Euro-Marke. Hier bremst aktuell ein technischer Widerstand. Wird dieser nachhaltig überwunden, dürften Anschlusskäufe den Titel schnell weiter hochtreiben.

Langfristig bewegt sich der Merck-Kurs in einem intakten Aufwärtstrend. Ihren bisherigen Höchststand markierte die Aktie Ende Mai 2017 bei rund 115 Euro. Anschließend hatte eine handfeste Konsolidierung den Aktienkurs fest im Griff. Bis Ende März 2018 sank der Börsenwert des Spezialchemiekonzerns um gut ein Drittel bis auf rund 75 Euro. Seit April 2018 ziehen die Notierungen des Chemieriesen wieder spürbar an. Bis Anfang Dezember kletterte der Aktienkurs von rund 75 Euro (+30%) bis etwa 100 Euro.

Aktienanalyse: Merck KGAA

Merck Aktien kaufen?

NanoTrader DEmo.

Die 100-Euro-Marke ist charttechnisch relevant. Bereits im September 2017 war dieser Kursbereich ein erstes Widerstandsniveau auf dem Weg nach oben. Anfang Dezember ging der Aktie auf diesem Level erneut die Puste aus. Die Korrektur zum Jahresende brachte den Titel noch einmal unter Druck. Allein im Dezember verlor die Merck-Aktie rund 10% an Wert. Seinen seit dem Frühjahr 2018 gültigen Aufwärtstrend hat der Titel trotz des Rücksetzers am Jahresende jedoch nicht unterschritten. Nach einer kurzen Seitwärtsphase nahm die Aktie Anfang Februar erneut die 100-Euro-Marke ins Visier. Doch erneut reichter der Schwung nicht für einen Durchmarsch. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital

In dieser Woche könnte der Sprung über die Hunderter-Hürde klappen. Gelingt der Ausbruch auf ein neues 52-Wochen-Hoch, sollte der Schwung weitere Investoren anlocken und für dynamische Anschlusskäufe sorgen. Ein schneller Kursschub Richtung 110 Euro wären in diesem Fall aus technischer Sicht drin.

FAZIT

Technisch orientierte Anleger kaufen die Merck-Aktie bei einem Ausbruch über die Marke von 100 Euro (Tagesschlusskurs). Erstes Kursziel sind 110 Euro. Der Stopp für einen solchen „Ausbruchstrade“ kann eng, bei rund 97 Euro platziert werden.


Kostenlose E-Books zum herunterladen:

Kostenloses E-Book Sandra Kalde.TA Indikatoren

FuturesMini DAX Future

Kostenlose Trading-Webinare und Seminare

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben