Sie sind hier

Rohstoffe – Silber: Technisch orientierte Anleger kaufen Silber

Juni 2019. Der Silberpreis liefert in dieser Woche ein frisches charttechnisches Kaufsignal. Die Trendwende nach oben zeichnet sich inzwischen immer klarer ab. Aktuell gelingt dem Silberpreis der Ausbruch aus einer Dreiecksformation nach oben. Nun wartet als nächste technische Hürde die 200-Tage-Linie. Gelingt es dem Silberpreis, diesen langfristig wichtigen Durchschnitt hinter sich zu lassen, ist kurz- und mittelfristig mit weiter steigenden Silbernotierungen zu rechnen.

Der Silberpreis erwacht aus seinem seit 18 Monaten währenden „Winterschlaf“. Ausgehend vom Höchstkurs bei gut 18 USD je Feinunze im September 2017 verlor Silber bis Anfang September vergangenen Jahres rund ein Viertel seines Wertes. Insbesondere nach dem Rutsch unter den technisch wichtigen Unterstützungsbereich um 15,55 USD je Feinunze im Juli 2018 nahm die Abwärtsbewegung bei Silber an Dynamik zu. Erst bei rund 14 USD je Feinunze und damit rund 23% unter dem rund ein Jahr zuvor markierten Höchstkurs wurde der Kursverfall gestoppt.

Silberpreis je Feinunze.

Silber handeln.

Trading lernen mit Demo.

Im vierten Quartal 2018 ging der Kursverlauf in eine Bodenbildungsphase über. Bis Ende Dezember schwankten die Notierungen des weißen Metalls zwischen rund 14,00 USD (Unterstützung) und etwa 14,75 USD je Feinunze (Widerstand). Mit dem Ausbruch über diese Seitwärtsphase kam kurz vor dem Jahresende neuer Schwung in den Kursverlauf.

Bis Anfang Februar kletterte der Silberpreis deutlich. Er markierte bei knapp 16 USD je Feinunze sein bisheriges Jahreshoch. In den folgenden Handelswochen sank der Silberpreis wieder in Richtung der 14-USD-Marke. Seit wenigen Tagen klettern die Edelmetallnotierungen nun wieder. Die Aussicht auf weiter billiges Geld oder sogar wieder sinkende Zinsen macht Edelmetalle wieder attraktiver (FK vom 13.06.). Nun gelang dem Silberpreis der Ausbruch aus einer Dreiecks-Formation. Bleibt die Kursdynamik erhalten, dürfte auch die 200-Tage-Linie (aktuell knapp über von 15 USD) übersprungen werden. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital

FAZIT

Technisch orientierte Anleger kaufen Silber oder über Silber-Aktien. Ein Stoppkurs unterhalb von 14,20 USD je Feinunze (per Tagesschlusskurs) begrenzt das Risiko.


Wie Du Rohstoffe optimal traden kannst?

Entweder mit Futures

 

oder mit CFDs beim spezialisierten Broker WH SelfInvest.

Versuche es mit der fantastischen Trading-Plattform NanoTrader.
Jetzt die einzigartige Demo downloaden.

Aktivitäten und kostenlose Kurse

Copyright 2016-2019. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben