Sie sind hier

Aktien kaufen – TLG Immobilien

September 2019. Technisch orientierte Anleger finden eine interessante Einstiegsgelegenheit bei der Aktie der TLG Immobilien. Seit Wochenbeginn rutschte der Titel um beinahe 8%. Nun handelt er knapp oberhalb seines 200-Tage-Durchschnitts. Dieses Kursniveau bietet aus technischer Sicht eine gute Kaufgelegenheit.

Langfristig bewegt sich der Kurs des Gewerbeimmobilien-Spezialisten in einem intakten Aufwärtstrend. Vor einem Jahr notierten die Anteilsscheine noch bei Kursen um 21,00 Euro. Bereits ein halbes Jahr später erreichte die Aktie bei 27,60 Euro ein Allzeithoch. Innerhalb von sechs Monaten stand somit ein Kursplus von knapp 30% zu Buche.

Aktien kaufen? TLG Immobilien Analyse.

Aktienhandel TLG Immo

Demo Trading Konto

Nach einer kurzen Konsolidierungsphase, die die TLG-Aktie im Frühjahr, setzte die Aktie ihre Klettertour im Juni weiter fort. Ende Juni markierte der Titel bei exakt 28 Euro erneut ein Rekordhoch. Anschlusskäufe blieben hier allerdings aus und so sackte der TLG-Kurs binnen weniger Tage zunächst einmal wieder deutlicher ab. Erneut wurde die 200-Tage-Linie als langfristig wichtige Kursunterstützung getestet – mit Erfolg.

Im Kursbereich um 25,50 Euro und in der Nähe des Unterstützungsniveaus aus dem Frühjahr zogen die Notierungen wieder an. Doch auch Mitte Juli gelang es der Aktie nicht, diesen Kurswiderstand am jüngsten Hoch nachhaltig zu überwinden.

Die folgende Konsolidierungsphase im Juli und August war aber weniger stark ausgeprägt. Nach einem kurzen Kursrücksetzer um etwa 5% Ende Juli stieg der TLG Kurs im vergangenen Monat langsam und gemächlich wieder in Richtung der 28-Euro-Marke an. Der Durchbruch gelang wieder nicht. Nun rutscht der Titel erneut bis auf die 200-Tage-Linie ab und handelt nur erneut in der Nähe des wichtigen Unterstützungsbereichs um 25,50 Euro. Es ist wahrscheinlich, dass es von hier wieder nach oben geht.

FAZIT

Technisch orientierte Anleger kaufen die TLG-Aktie nahe der Unterstützung zwischen 25,50 und 26,00 Euro. Ein erstes Kursziel liegt bei 28 Euro. Rutscht die Aktie per Tagesschlusskurs unter die 25-Euro-Marke, sollten technisch orientierte Anleger die Reißleine ziehen und Verluste begrenzen. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital


Trading-Plattform Demo.

„Der NanoTrader ist AUSGEZEICHNET. “  – Kai

„NanoTrader ist mittlerweile meine vierte und mit Abstand DIE BESTE Trading-Plattform." – Heinz

„Habe mich schon ein wenig in die Plattform eingearbeitet und möchte Ihnen vorab schon einmal mitteilen, dass dies DIE BESTE Plattform ist die ich bisher bearbeiten durfte, herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Teil.” – Peter


 

Kostenlose Trading-Webinare und Seminare

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben