Sie sind hier

Aktien kaufen – Beiersdorf

November 2019. Eine interessante Einstiegsgelegenheit finden charttechnisch orientierte Anleger bei Beiersdorf. Seit Anfang September befindet sich der Kurs des Pharma- und Konsumgüterproduzenten (Niveau, tesa, Labello, etc.) auf einem ausgeprägten Konsolidierungskurs. Zur Wochenmitte rutscht das Papier jedoch auf eine wichtige charttechnische Unterstützung und scheint sich auf diesem Niveau wieder zu fangen. Das bietet eine Chance auf prozentual zweistellige Kursgewinne bis zum Jahresende.

Langfristig bewegt sich der Kurs der Aktie in einem intakten Aufwärtstrend. Dieser wurde jedoch durch eine lang anhaltende Konsolidierungsphase im Jahr spürbar ausgebremst. Unter dem Strich war der Beiersdorf-Kurs im Jahr 2018 in einer breiten Seitwärtsphase gefangen. Auf der Oberseite deckelte der Kursbereich um 100 Euro jegliche Versuche weiterer Kurssteigerungen. Während der letzten vier Monate 2018 drohte der Beiersdorf-Kurs sogar, in einen dynamischen Abwärtstrend zu fallen. Mehr als 20% Kursverlust musste das eher konservative „Witwen- und Waisenpapier“ zwischen September und Ende Dezember verdauen.

Analyse Aktien Beiersdorf

Aktien kaufen ?

Trading-Demo Plattform

Mit Beginn des Börsenjahres 2019 zog der Kurs des Konsumgüterproduzenten wieder spürbar an. In einer ersten und sehr dynamischen Aufwärtsbewegung kletterte die Beiersdorf-Aktie bis Mitte Mai an das Widerstandsniveau um 100 Euro. An diesem Kurswiderstand wurde die fulminante Aufwärtsbewegung kurz unterbrochen. Kursrücksetzer endeten jeweils in der Nähe des einstigen Widerstands. Aus technischer Sicht ist dieser damit zu einer wichtigen Kursunterstützung geworden.

Der aktuelle Rücksetzer bringt den Unterstützungsbereich um 100 Euro erneut ins Spiel. Doch hier überwiegt weiterhin Kaufbereitschaft. So kann sich zur Wochenmitte der Kurs der Beiersdorf-Aktie abermals von diesem Niveau aus gen Norden absetzen. Charttechnische Anleger nutzen das zum Einstieg.

FAZIT

Technisch orientierte Anleger kaufen die Aktie in der Nähe des Unterstützungsbereichs zwischen 100 und 102 Euro. Ein Stopp zur Verlustbegrenzung kann vergleichsweise eng knapp unterhalb von 99 Euro platziert werden. Quelle: Stefan Ziermann, Fuchs-Kapital


Kostenlose E-Books für Sie ...

Trader e-book

Mini-DAX Future

Technische Analyse


 

Kostenlose Trading-Webinare und Seminare

Copyright 2016-2020. WH SelfInvest, Niedenau 36, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland. T: +49 (0)69 271 39 78-0.

Zurück nach oben